Ra­ven Kirch­ner

Eine junge Stimme für eine ökologische und innovative Verkehrspolitik in den Römer

Mein Name ist Raven Kirchner. Ich bin 26 Jahre alt und waschechter Frankfurter. An der Goethe-Universität habe ich Rechtswissenschaften studiert und bin dort derzeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand beschäftigt. In meinem Promotionsvorhaben setze ich mich mit dem Bundesverfassungsgericht auseinander. Zudem publiziere ich regelmäßig juristische Fachbeiträge. Bereits im Alter von 14 Jahren bin ich in die SPD eingetreten und bei den Jusos aktiv. Seit 2016 bin ich Vorsitzender der SPD Riederwald, dem rotesten Stadtteil Frankfurts. Mein Engagement vor Ort hat mir gezeigt, dass man viel bewegen kann. Dies möchte ich im Stadtparlament fortsetzen.

 

Lis­te 3, Platz 19

Ich kan­di­die­re für die Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung.

Frankfurt ist eine innovative und stetig wachsende Stadt. Dieses Wachstum kann nur unter Berücksichtigung sozialer und ökologischer Belange erfolgen. Stadtpolitik muss zukunftsgerichtet und für künftige Generationen gemacht werden. Daher trete ich für den Römer an. Als leidenschaftlicher Radfahrer liegt mein Schwerpunkt auf der Verkehrspolitik. Wir müssen weg vom Auto in der Innenstadt kommen und hin zu einem umweltfreundlichem Verkehrssystem. Daher muss der ÖPNV deutlich ausgebaut werden. Alle Stadtteile müssen attraktive Verbindungen haben, weshalb z.B. eine neue U-Bahn-Linie über den Atzelberg bis nach Bergen Ost gebaut werden muss. Der Campus Westened muss endlich an die U4 angeschlossen werden. Ich sehe täglich, wie überfüllt die U-Bahn-Station Holzhausenstraße ist. Ein moderner Universitätscampus ohne eigenen U-Bahn-Anschluss ist unverständlich. Die Ticketpreise sind deutlich zu hoch. Daher setze ich mich für die Einführung eines 365 Euro-ÖPNV-Jahrestickets für Alle ein. An den Stadtgrenzen müssen für Pendler*innen ausreichend P+R-Parkplätze zur Verfügung stehen. Ich möchte den Radverkehr stärken. Es braucht sichere und breite Radwege und zwar nicht nur in der Innenstadt. Ich werde aktiv für die Sanierung der bestehenden Radwege eintreten und den Bau neuer Radwege in die Randstadtteile fordern. Zudem müssen Radschnellwege aus der Innenstadt in die umliegenden Gemeinden errichtet werden. Daher habe ich im Sommer 2020 die große Fahrraddemo der SPD Frankfurt organisiert.

Mei­ne po­li­ti­schen For­de­run­gen sind:

  • Ausbau des ÖPNV

  • Einführung eines 365 Euro-ÖPNV-Jahrestickets für Alle

  • Erweiterung der Radfahrinfrastruktur und Errichtung von Radschnellwegen (z.B. von der Innenstadt über den Riederwald und Fechenheim-Nord bis nach Hanau)

  • Bau bezahlbarer Wohnungen und Schutz der Mieter*innen durch den Erlass weiterer Milieuschutzsatzungen, sowie Leerstandsverbot

  • Sanierung maroder Schulen und WLAN in allen Klassenräumen

  • Errichtung einer gymnasialen Oberstufe im Frankfurter Osten

  • Schutz unserer Naherholungsgebiete

 

Ich würde mich über das Listenkreuz bei der SPD und 3 Stimmen für Liste 3 – Platz 19 Raven Kirchner freuen.